Hamburger China-Notizen: zum Anfang Nr. 3 China-Hamburg jetzt und einst ChinaS jetzt und einst Notizen von einem nächtlichen Schreibtisch Deutsche Chinatexte Deutsche Chinatexte
 
dct1

Deutsche und Chinesen in Tsingtau

Im Jahre 2000, auch in den folgenden Jahren, wäre zahlreicher deutscher China-Jubiläen zu gedenken. Im Jahre 1900 tobte in China der Aufstand der "Boxer", jener "Fäuste für Gerechtigkeit und Harmonie", wie deren Selbstbezeichnung lautetete. An ihrer Niederwerfung hatte das Deutsche Reich einen durchaus unrühmlichen Anteil. Seit 1897 besaß es endlich in Tsingtau das ersehnte Kolonialgebiet in Fernost.

"Deutsche und Chinesen in Tsingtau 1897-1914" lautet der Titel eines jüngst erschienenen Buches. Der Titel steht unter dem Motto "Alltagsleben und Kulturaustausch" und deutet schon dadurch an, daß nicht nur deutsche Kolonialgeschichte aufgearbeitet werden soll.

Der Band ging aus einer gemeinsamen Konferenz chinesischer und deutscher Wissenschaftler hervor, die das Deutsche Historische Museum und die Universität Bayreuth im Juni 1998 veranstaltet hatten. Er enthält sechzehn Aufsätze und eine Anzahl weiterer Beiträge, Grußworte beispielsweise, die zu einem solchen Prestigeprojekt gehören.

Die Aufsätze sind beinahe durchweg spannend. Natürlich geht es auch um die Rahmenbedingungen deutscher Kolonialgeschichte in Fernost. "Chinesen in deutscher Uniform", Kulis und Dienstboten, Missionare und viele andere Alltäglichkeiten geben jedoch die interessanteren Themen ab. Selbst ein Sachkundiger wird zahlreiche neue Informationen finden. Jeder Aufsatz erscheint auch in einer chinesischsprachigen Version.

 
Hauptseite Suche & Archiv Impressum